Schlagwort-Archive: Klimaschutz

Der politische Moralismus in der deutschen Klima- und Energiepolitik (Beitrag der Ludwig Erhard Stiftung)

In der deutschen Klima- und Energiepolitik lassen sich alle vier der von Hermann Lübbe genannten Merkmale des politischen Moralismus wiederfinden: die Identifikation des moralischen Verfalls als Problemursache; die Argumentation ad hominem; die Selbstermächtigung zum Regelverstoß; moralische Appelle und Symbolpolitik als Versuche der Problemlösung. Auf diese Weise wird eine ökonomisch irrationale Politik betrieben, die enorme Kosten verursacht und zu einer deutlichen Einschränkung der Handlungsfreiheit führt, aber so gut wie nichts zur Lösung des Klimaproblems beiträgt. […] mehr, siehe Link zum Beitrag:
https://www.ludwig-erhard.de/orientierungen/rationales-verhalten/der-politische-moralismus-in-der-deutschen-klima-und-energiepolitik/

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: Deutschlands neues Klimaziel entlastet vor allem Osteuropa (interessanter Bericht aus „Die Welt“) und Wirkung verpufft im globalen Vergleich

Wir berichteten am 03-05-2021 über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (Link). Nun stürzt sich die Bundesregierung auf das Thema – um sich ein grünes Ökomäntelchen umzuziehen und den „Grünen“ für die kommenden Wahlen Paroli zu bieten? Deutschland will mit 7-Meilen-Stiefeln das Weltklima „retten“, leider ziehen da andere Staaten nicht so mit und somit werden die Auswirkungen der hektischen, unkoordinierten, deutschen „Klimarettungs-Maßnahmen“ im globalen Vergleich eher dürftig ausfallen. Da helfen auch nicht noch „60000 neue Windräder in Deutschland“. Fazit: „Der Berg kreißte und gebar eine Maus“.

Die Welt“ schreibt dazu in einem aktuellen Bericht v. heute, 06-05-2021, Zitat: „….Größere Anstrengungen zur CO2-Reduktion in Deutschland dürften auf das globale Klima allerdings keine Auswirkungen haben. Nach den Berechnungen des Sachverständigenrats für Umweltfragen, die vom Verfassungsgericht übernommen wurden, muss Deutschland bis 2045 mit einem Budget von 6,7 Gigatonnen CO2 auskommen. Das ist eine Menge, wie sie von der Volksrepublik China innerhalb von sechs Monaten emittiert wird. Anders formuliert: Deutschland darf für alle Zeiten nicht mal mehr halb so viel CO2 ausstoßen wie China jetzt in einem Jahr……“

Quelle, der komplette Bericht:
https://www.welt.de/wirtschaft/article230904291/Deutschlands-neues-Klimaziel-entlastet-vor-allem-Osteuropa.html

Auch interessant, wenn man den von der „Welt“ zitierten Link auf climateactiontracker.org mit dem zu Deutschland vergleicht:
>>Germany:
https://climateactiontracker.org/countries/germany/
>>China:
https://climateactiontracker.org/countries/china/



Aufreger der letzten Woche: Umweltverbände jubeln, Klimaschutzgesetz in Teilen verfassungswidrig!

Die Presse berichtete Ende April, die Meldung schlug sofort ein wie „eine Bombe“, z.B. auf br.de: „Das deutsche Klimaschutzgesetz von 2019 ist teilweise verfassungswidrig. Es fehlten genügend Vorgaben für die Minderung der Emissionen ab 2031, teilte das Bundesverfassungsgericht mit. Künftig drohten deshalb drastische Eingriffe in Freiheitsrechte. […]“

Quelle und kompletter Beitrag:
Link