Die Bürgerinitiative – Fakten

Fakt ist…..

… dass mit dem Bau von WEA in der Nachbarschaft unweigerlich ein Wertverlust von Immobilien und die Zerstörung von Naherholungsgebieten einhergeht!

… dass der hohe Strompreis im Gefolge der „Energiewende“ für viele Privathaushalte, sozial schwache Stromkunden, Handwerksbetriebe usw. bereits heute existenzbedrohend ist!

… dass die notorisch schwankende Stromeinspeisung von Wind und Sonne unsere Netzstabilität gefährdet! Immer öfters sind regulierende Eingriffe nötig, um Versorgungsengpässe oder gar einen kompletten Zusammenbruch unserer Stromversorgung (Blackout) zu vermeiden!

… dass wir, wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint, zwingend auf konventionelle, grundlastfähige Kraftwerke angewiesen sind. Diese Doppelstrukturen im Hintergrund verursachen doppelte Kosten! Als Alternative verbleiben nur teure Stromimporte aus dem Ausland, z.B. aus Cattenom!

… dass wir zunehmend auch ein Problem mit Windstrom im Überfluss haben. Immer öfters muss im Dienste der Netzstabilität überschüssiger Strom von unseren Nachbarstaaten abgenommen werden. Dafür zahlen wir auch noch kräftig drauf (negativer Strompreis)!

… dass große Naturflächen durch tiefreichende Fundamente, Kranstellplätze, breite Zuwegungen, Leitungstrassen usw. versiegelt, mit Fremdstoffeinträgen belastet und unwiederbringlich zerstört werden!

… dass heutige WEA eine gigantische Höhe von ca. 250 Meter erreichen und damit deutlich höher als der Kölner Dom (157 Meter) sind. Ein ca. 80 Meter langes Rotorblatt überragt ein 25-stöckiges Hochhaus!

… dass der Erholungswert und damit auch das Fremdenverkehrsaufkommen einer Region durch die Errichtung von WEA sinkt!

… dass Brände in WEA (z.B. durch Blitzeinschlag) nicht gelöscht werden können!


Was zum Schmunzeln: Ist das Satire oder die Realität? Energiewende in Deutschland. (Quelle: Facebook):

Neueste Beiträge

Prof. Dr. Gerd Ganteför: Geht es ohne Erdgas?

Die im Zuge der verkorksten Energiewende vor allem von den Grünen angestrebte Abhängigkeit Deutschlands von russischem Erdgas rächt sich jetzt. Nicht nur die Preise stellen für private Verbraucher und Industrie eine immense Herausforderung dar. Ungefüllte Gasspeicher und die Drosselung oder gar Beendigung russischer Gaslieferungen lassen spätestens für den kommenden Winter Schlimmes befürchten. Wie abhängig wir […]

Leseempfehlung: Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik

Die Bundesinitiative VERNUNFTKRAFT e.V. hat kürzlich im Auftrag von über 900 Bürgerinitiativen ein aktualisierte und erweiterte Neuauflage ihres „Kompendiums für eine vernünftige Energiepolitik“ veröffentlicht. Sachverständige aus den Ingenieur-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften informieren – wissenschaftlich fundiert und mit Quellen belegt – über die unterschätzten Auswirkungen der im Zuge der Energiewende politisch forcierten Technologien. Wer sich über […]

Weniger Gas, weniger Öl – Zurück zur Atomkraft?

Am 09.06.2022 wurde auf Phoenix über die mögliche Weiternutzung der Kernenergie in Deutschland diskutiert. Gäste waren: Christian von Hirschhausen (Energieexperte, Ökonom, DIW, Scientists for Future), Anna Veronika Wendland (Technikhistorikerin, Autorin von „Atomkraft – ja, bitte!“), Dorothea Siems (Die Welt) und Antje von Broock (Bundesgeschäftsführerin BUND). Eine aufschlussreiche Diskussion bei der von Hirschhausen und von Broock […]