Information: Infoveranstaltung „Geräuschwirkungen von Windenergieanlagen“

Wir sind gespannt auf das Ergebnis!

Das Umweltbundesamt schreibt:
Die deBAKOM Gesellschaft für sensorische Messtechnik mbH und das Umweltbundesamt laden alle Akteure der Windenergie aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie interessierte Bürger*innen ein, mehr über aktuelle Erkenntnisse zu Geräuschwirkungen von Windenergieanlagen zu erfahren und mit Experten zu diskutieren. Die Veranstaltung findet am 15.7.2021 von 10.00 – 14.00 Uhr virtuell statt.

Bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen (WEA) steht das Thema Lärm häufig im Fokus der Diskussion. Dabei werden vielfältige Fragen aufgeworfen, die sowohl die Lärmentstehung und -minderung als auch die Auswirkungen des Lärms auf die Gesundheit und Lebensqualität der Bevölkerung betreffen. Aus diesem Anlass hat das Umweltbundesamt 2017 das Forschungsvorhaben „Geräuschwirkungen bei der Nutzung von Windenergie an Land“ in Auftrag gegeben. Im Fokus dieses Vorhabens stand die besondere Charakteristik der durch Windenergieanlagen verursachten Geräusche – die sogenannten amplitudenmodulierten Geräusche, die oft auch als „Wuschen“ beschrieben werden.

An fünf unterschiedlichen Standorten in Deutschland wurden zu Häufigkeit, Stärke und Dauer von durch Windenergieanlagen verursachten amplitudenmodulierten Geräuschen Langzeitmessungen sowie Befragungen von Anwohner*innen durchgeführt. Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens werden nun in einer Onlineveranstaltungen durch die forschungsnehmenden Firmen und Institute dieses interdisziplinären Projektes vorgestellt.“

Link zur Veranstaltung: https://www.umweltbundesamt.de/service/termine/infoveranstaltung-geraeuschwirkungen-von